NationalparkHaus-Logo
Nationalpark-Wattenmeer-Logo
Projekte im Nationalpark-Haus sind...
...das "Freiwillige Ökologische Jahr" am Wattenmeer. Im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein gibt es 40 Plätze für junge Menschen, die freiwillig für den Naturschutz tätig werden. Zur Trägermeinschaft des FÖJ Wattenmeer gehören NABU S-H, Naturschutzgemeinschaft Sylt, Schutzstation Wattenmeer, Seehundstation Friedrichskoog und WWF. ...die Internationale Wattenmeerschule (International Wadden Sea School, IWSS) organisiert vom NationalparkHaus aus Klassenfahrten in das Wattenmeer der Nachbarländer - für deutsche Schulklassen also nach Dänemark oder in die Niederlande. So lernt man Naturschutz und auch gleich ein internationales Verständnis dazu. ...das Rastvogelmonitoring sorgt für die Zählung der im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer rastenden Vögel: Etwa alle 15 Tage schwärmen vielerorts Vogelzähler aus und erfassen sie an ihren Rastplätzen bei Hochwasser.
Mehr...
Logo Föj-Wattenmeer Logo IWSS


NPS-Logo
SW-Logo WWF-Logo Weltladen-Logo
Fenster schließen
...das Rastvogelmonitoring sorgt für die Zählung der im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer rastenden Vögel: Etwa alle 15 Tage schwärmen vielerorts Vogelzähler aus und erfassen sie an ihren Rastplätzen bei Hochwasser.
Wat- und Wasservögel sind weltweit bedroht. Vielerorts werden Feuchtgebiete, die sie benötigen, trockengelegt, oder sie werden zu stark bejagt.
Da fast alle diese Vögel weite Zugwege haben, besteht für ihren Schutz eine internationale Verantwortung: Die "Ramsar-Konvention" wurde hierfür beschlossen.
Doch schützen kann man am besten, was man kennt. Deshalb werden seit mehr als 30 Jahren die Bestände der Wat- und Wasservögel in den meisten Ländern gezählt.
Auch im Wattenmeer werden die Rastvögel erfasst. Hier besteht sogar eine ganz besondere Verantwortung, da mehr als 40 Arten in international bedeutsamen Beständen hier rasten, mausern, oder überwintern. Um optimale Erkenntnisse zu bringen, wurde das Monitoring zwischen den drei Wattenmeerstaaten Dänemark, Deutschland und Niederlande trilateral abgestimmt.